Der Kirchenvorstand

Aufgaben:

Der Kirchenvorstand ist das Leitungsgremium der Kirchengemeinde und

- schafft die Rahmenbedingungen dafür, dass die Kirchengemeinde

  zeitgemäß und gut ihre Aufgaben für die Menschen erfüllen kann, die zu

  ihr gehören und mit ihr in Berührung kommen,

- verantwortet Gottesdienstformen und –angebote, Konfirmanden-

  unterricht und Öffentlichkeitsarbeit

- plant die Schwerpunkte und Ziele der Gemeindearbeit und gestaltet und

  beschließt dazu auch den Finanzhaushalt, entwickelt Perspektiven, mit

  denen die Gemeinde auf kirchliche und gesellschaftliche Veränderungen

  schöpferisch reagiert,

- sucht die Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden, mit anderen

  Konfessionen und in der weltweiten Kirche,

- besetzt die Stellen der haupt- und nebenamtlichen Mitarbeitenden in der

  Kirchengemeinde und übt die Dienstaufsicht aus,

- wirkt bei der Besetzung der Pfarrstellen mit, setzt für spezifische Auf-

  gaben Ausschüsse ein und wählt die Dekanats- und die Landessynode.

 

Zusammensetzung:
 

Pfarrer Steffen Schiller

Pfarrer Jürgen Bogenreuther

Vorsitzender  Stellvertreter

Gewählte und berufene Mitglieder:

      Stephan von Felbert      

  Dr. Georg Fronius  

Maximilian Götz

Eveline Härtel

Peter Kaube

      Angelika Meilinger      

Ulrich Mocka

Gabriele Neukam

Dorothea Schieker

Anna Wuka

Mitglieder des erweiterten Kirchenvorstands:

Dietmar Jansen

Gernot Klement

Hans-Georg Kretzschmann

Ernst Reng

Ulrich Rieger

Eberhard Vollenweider


  

Die Sitzungen des Kirchenvorstands sind in der Regel öffentlich.
Alle Gemeindeglieder sind eingeladen, daran als Gäste teilzunehmen.
Die Termine werden im aktuellen Gemeindebrief und in den aktuellen Aushängen bekanntgegeben.

Wochenspruch